Infosite über die Schauspielerin

Aktuelles

Willkommen Aktuelles Archiv Biografie Fotos Leinwand Bildschirm Bühne Kalender Newsletter Gästebuch Impressum







19. Dezember 2010
Tatort: Schön ist anders - fast 10 Millionen ZuschauerSusanne Bormann Schön ist anders
Den mdr-Tatort Schön ist anders am 12. Dezember 20:15 Uhr im Ersten (ARD) haben 9,32 Mio. Zuschauer gesehen, was mit 17,8 % der Spitzenplatz an diesem Abend war. Zuallererst spricht das wohl für die Beliebtheit der Tatort-Serie.

Auch in der Presse ist Schön ist anders überwiegend auf positive Resonanz gestoßen. Besonders wurde die realistische wie bedrückende Darstellung des Umfelds Alkoholabhängiger gelobt. So schreibt das Medienportal meedia: Insbesondere die Darsteller des Ehepaares Fischer, Jule Böwe und Martin Brambach machen "Schön ist anders" zu einem sehenswerten Film. Die beklemmende Tristesse in der Familie Fischer, mit der alkoholkranken Frau, dem völlig überforderten Ehemann, dem 17-jährigen Sohn, der sich halb tot säuft und der kleinen Tochter, die alles mit ansehen muss, ist so eindrucksvoll, dass sie den Zuschauer auch nach Ende des Films nicht loslässt.

Der Tatort Schön ist anders ist jetzt auch mit einer eigenen Seite mit Links, Fotos und Presseberichten auf Susanne-Bormann.info vertreten - mit Klick auf das Bild gelangen Sie zu der neuen Seite.

Foto: MDR/ Steffen Junghans; mit freundlicher Genehmigung des mdr.

19. Dezember 2010
Rubbeldiekatz - Susanne Bormann ab Januar beim Dreh für Kinokomödie
Susanne Bormann hat eine Rolle in einer neuen Kinoproduktion unter dem Arbeitstitel Rubbeldiekatz übernommen, die im Januar und Februar unter der Regie von Detlev Buck in Berlin und an anderen Orten gedreht wird. Mit beteiligt in Hauptrollen sind Matthias Schweighöfer, mit dem Susanne Bormann bereits in Polly Blue Eyes zu sehen war, und Alexandra Maria Lara. Das Drehbuch schrieb Anika Decker, die Produktion liegt bei der Film1 GmbH.

Der Film handelt von einem eher erfolglosen Schauspieler, der versehentlich zum Casting für eine Frauenrolle in einem Hollywood-Film eingeladen wird, die Rolle dann tatsächlich erhält und sich auch noch in die Hauptdarstellerin verliebt. Der Film soll voraussichtlich im nächsten Winter im Vertrieb der Universal Pictures  in die Kinos kommen.

Einige weitere Angaben rund um Rubbeldiekatz finden Sie auf der Website von Maximilian Brückner, der ebenfalls mitwirkt.

04. Dezember 2010
Tatort: Schön ist anders - Erstausstrahlung am 12. DezemberSusanne Bormann Schön ist anders
Am 12. Dezember, 20:15 Uhr, wird im Ersten (ARD) die Folge Schön ist anders aus der wohl beliebtesten deutschen Krimi-Serie "Tatort" ausgestrahlt. Regie führte Judith Kennel, neben Susanne Bormann sind Simone Thomalla, Martin Wuttke, Jule Böwe, Corinna Harfouch u.a. zu sehen. Produziert hat Saxonia Media/Bavaria Film.

Der Personalleiter der Städtischen Verkehrsbetriebe, Jörg Korsack (Christin Maria Göbel, auf dem Foto mit Susanne Bormann) ist ermordet worden. Er war ein "Wessi", der es nicht verstanden hatte, mit den Kollegen im Ost-Verkehrsbetrieb ein vernünftiges Verhältnis herzustellen. Zudem hatte er mehrfach Affären mit jungen Mädchen, so auch mit der Straßenbahnfahrerin Mandy Wachowiak (Susanne Bormann). Dies hatte zunehmend auch die Ehe mit seiner Frau Sabine (Corinna Harfouch) belastet.

Besondere Probleme hatte Korsack immer wieder mit der alkoholabhängigen Moni Fischer (Jule Böwe). Deren Sohn Tobias (Philipp Gerstner) wiederum hatte sich Hals über Kopf in Mandy verliebt. Noch schwieriger wird es, als bekannt wird, dass Mandy ein Kind von dem ermordeten Korsack erwartet. Offenbar gab es mehrere Leute, die Korsack gern unter der Erde gesehen hätten.  

Wer mehr zu Schauspielern und Produktion erfahren  möchte, kann einen Blick in das tolle Presseheft des mdr werfen.

Achtung: Der hr3 hat Die Gänsemagd vom Weihnachts- in das Neujahrsprogramm genommen: Das Märchen wird jetzt am 1.1.2010, 10:45 Uhr, gezeigt; der Eintrag vom 20.11. ist entsprechend geändert worden.

Foto: MDR/ Steffen Junghans; mit freundlicher Genehmigung des mdr.

04. Dezember 2010
Susanne Bormann - Interview für teleschau Interview mit Susanne Bormann bei monsters & critics
Sabine Metzger hat für den Mediendienst "teleschau" ein Interview mit Susanne Bormann geführt, das gestern beim Medienportal monsters & critics veröffentlicht wurde. Ausgangspunkt ist die Erstausstrahlung von "Schön ist anders", berührt werden aber auch Fragen wie: "Werden Sie oft für jünger gehalten?", "Es fällt auf, dass Sie regelmäßig in Filmen mit politischem Hintergrund spielen... Suchen Sie bewusst nach solchen Stoffen?" oder "Sie stammen aus Kleinmachnow... Führen Sie da ein Inselleben?" Hier zum Interview bei monsters & critics.

Susanne-Bormann.info bietet Ihnen das Interview als pdf-Datei zum Download an. (Interview mit freundlicher Genehmigung von Teleschau - der Mediendienst)



04. Dezember 2010
Kein Wort zu Oosterbeek - Hörspiel im wdr und am 12. Januar im Maxim Gorki Theater Maxim Gorki Theater
Wo werden die wirklich wichtigen Entscheidungen dieser Welt getroffen? Weißes Haus? UNO-Sicherheitsrat? G8-Gipfel? Genau weiß das wohl keiner von uns, aber sicher sind es eher kleine Kreise, die im verborgenen wirken. Ein wichtiges Gremium, das aus gutem Grund kaum jemand kennt, ist die Bilderberg-Konferenz, zu der sich jährlich etwa 130 prominente Vertreter aus Wirtschaft, Militär, Politik u. a. treffen.

Der Schriftsteller Daniel Goetsch hat zu diesem hochinteressanten Thema ein Hörspiel mit dem Titel Kein Wort zu Oosterbeek geschrieben, das die Vorgänge um eine solche Konferenz aus Sicht eines Tontechnikers beleuchtet. Neben Susanne Bormann sind darin Michael Klammer, Thorsten Merten, John Nijenhuis, Almut Zilcher u.a. zu hören.

Das vom wdr produzierte Hörspiel wird am 20. Dezember, 23:05 Uhr, vom Rundfunksender wdr 3 ausgestrahlt und kann anschließend eine beschränkte Zeit über die angegebene Seite heruntergeladen werden.

Regisseur, Autor und einige Sprecher, darunter auch Susanne Bormann, werden das Hörspiel am 12. Januar in einer Veranstaltung des Maxim Gorki Theater Berlin mit anschließender Diskussion vorstellen. Karten können Sie online oder telefonisch unter 030 20221-115  bestellen. Wer Interesse hat, sollte schnell sein: Die Veranstaltung findet nicht im "großen" Theater, sondern in der Studiobühne Hinter dem Gießhaus mit nur wenigen Plätzen statt.

Foto: Thomas Aurin, das Maxim Gorki Theater; mit freundlicher Genehmigung des Theaters.

04. Dezember 2010
Stankowski - Einer gegen alle - Fernsehkomödie über die Treuhand
Susanne Bormann spielt in der Rolle Andrea in einer Fernsehkomödie zur Treuhandgesellschaft mit, die Anfang der 1990er Jahre die ehemaligen VEB der DDR abgewickelt hat. Produziert wurde der Streifen im November in Berlini von Studio Hamburg für das ZDF. In der Hauptrolle als Stankowski, der durch ein Versehen bei der Treuhand eingestellt wird, ist Wolfgang Stumph zu sehen. Die Regie lag bei Franziska Meyer Price.

Angaben zum Inhalt finden Sie in der Pressemeldung des ZDF.


20. November 2010
Susanne Bormann - VIP-Schutzengel des ADACSusanne Bormann VIP-Schutzengel
Susanne Bormann wirbt im Rahmen der Aktion "Lieber Sicher. Lieber Leben" des Landes Brandenburg für das Fahrsicherheitstraining des ADAC. Als VIP-Schutzengel schreibt sie u.a.

Es sind zwar Extremsituationen, die man in so einem Training durchlebt, aber eigentlich sollte das jeder einmal machen. Und Spaß macht es nebenbei auch. Ich fahre jedenfalls mit mehr Bedacht als vorher.

Das Fahrsicherheitstraining, das der ADAC auf verschiedenen Trainingsanlagen regional unterschiedlich in verschiedenen Schwierigkeitsgraden anbietet, ist - keineswegs nur für Anfänger - eine tolle Möglichkeit, ein besseres Gefühl für das Verhalten des Fahrzeugs und damit mehr Sicherheit zu bekommen.

Die Schutzengel-Seite von Susanne Bormann erreichen Sie mit Klick auf das Foto links. Eine hochaufgelöste Version des Fotos gibt es hier. Weitere Einzelheiten zur Aktion finden Sie auf der Portalseite zu Lieber Sicher. Lieber Leben.






Foto: Mit freundlicher Genehmigung von mark bollhorst.


20. November 2010
Die Gänsemagd - im Neujahrsprogramm und bei der hr3-Märchenstunde Susanne Bormann - Die Gänsemagd
In diesem Jahr können die Kinder (und ihre Eltern) zu Neujahr den Märchenfilm Die Gänsemagd mit Karoline Herfurth als Prinzessin Elisabeth, Susanne Bormann als ihre Zofe Magdalena und Florian Lukas als Prinzen im Fernsehen sehen. Bei hr3 wird der Film am 1. Januar. 10:45. ausgestrahlt. Am 30. Januar 2011 läuft Die Gänsemagd dann noch einmal im Ersten (ARD). Auch in diesem Jahr sind wieder einige Neuproduktionen von Grimms Märchen wie Das blaue Licht hinzugekommen. Eine Übersicht über alle im Dezember und Januar im Ersten gesendeten Märchen aus der Reihe "Sechs auf einen Streich" bietet der rbb.

Der Hessische Rundfunk, der Die Gänsemagd produziert hat, veranstaltet vorab am 1. Dezember 14:30 in der Fasanerie in Fulda eine Sonderaufführung, bei der auch Material von den Dreharbeiten gezeigt wird. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bei der hr3-Märchenstunde bewerben.

Die Gänsemagd ist übrigens auch auf DVD erhältlich.
Foto mit freundlicher Genehmigung des hr / Telepool.

20. November 2010
SOKO Stuttgart: Arme Schlucker - neuer Krimi abgedreht
Inzwischen abgedreht ist ein weiterer Krimi mit Susanne Bormann, und zwar aus der ZDF-Reihe SOKO Stuttgart. Unter dem Titel Arme Schlucker geht es um eine Drogenkurierin, die sich als Fotomodell ausgibt. Regie führte Didi Danquart. Ausgestrahlt wird die Folge am 24. Februar 2011 im ZDF. Im Internet gibt es derzeit nur eine Notiz bei der Produktionsfirma PROFESSIONAL PRODUCTION.

01. November 2010
Das Leben des Siegfried - Susanne Bormann als Kriemhild im Theaterkanal Susanne Bormann - Das Leben des Siegfried
Bei den Nibelungen-Festspielen 2009 in Worms wurde das Stück Das Leben des Siegfried von John von Düffel aufgeführt - wie immer in Worms mit einer prominenten Besetzung. Neben Susanne Bormann als Kriemhild waren in den Hauptrollen Christoph Maria Herbst als Hagen, Nina Petri als Brünhild, Gustav Peter Wöhler als König Gunther und Mathias Schlung als Seefred zu sehen. Die Aufführung wurde im vergangenen Jahr von 3sat direkt übertragen und wird jetzt an drei Abenden - am 5., 10. und 15. November jeweils 19:40 Uhr -  beim ZDF theaterkanal wiederholt.

Die Besetzung zeigt schon - etwas  scheint bei den Nibelungen durcheindergeraten zu sein, und tatsächlich ist der Recke Siegfried an den Rand der Geschichte gedrängt worden von einem Seefred, dem gar nicht nach Heldentaten zumute ist. John von Düffel hat aus den Nibelungen eine Komödie gemacht, die - zumindest nach der etwas zähen ersten Viertelstunde - durchaus Spaß macht. Zudem gibt es wirklich schöne und stimmungsvolle Bilder, gerade auch mit Susanne Bormann, von denen unsere Seite zu Das Leben des Siegfried vielleicht einen Eindruck gibt.

Am Rande: Nach mehreren aufwändigen Produktion hat die Krise auch die alte Kaiserstadt Worms erreicht, sodass in diesem Jahr nur Minimal-Festspiele möglich waren. Nächstes Jahr soll es dann wieder eine große Inszenierung um den Juden Josef Süß Oppenheimer -  bekannt aus dem Buch Lion Feuchtwangers und dessen berüchtigter Verfilmung im Dritten Reich - geben.

Das Stück ist übrigens auch auf DVD erhältlich.

Foto: Susanne Bormann in Das Leben des Siegfried, mit freundlicher Genehmigung von Rudolf Uhrig.


19. Oktober 2010
Mörderischer Frieden - am 21. Oktober beim Bayerischen Fernsehen Mörderischer Frieden
Das Bayerische Fernsehen zeigt am 21. Oktober, kurz nach Mitternacht 0:05 Uhr, Rudolf Schweigers Film Mörderischer Frieden.  Der 2007 beim Filmfest Biberach uraufgeführte Film war seinerzeit leider kaum in den Kinos zu sehen, ist aber auf einer gut mit Bonusmaterial ausgestatteten DVD bei Eurovideo erschienen. Er handelt zu Beginn des KFOR-Einsatzes der Bundeswehr 1999 und thematisiert den verbitterten Hass zwischen serbischen und albanischen Bevölkerungsgruppen. Details zu dem Einsatz und zu dem Konflikt, der inzwischen weitgehend in Vergessenheit geraten, aber keineswegs gelöst ist, bietet die Wikipedia.

Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte ihm durchaus eine Chance geben. Er ist sicher besser als manche Kritiken (ohnehin nur wenige davon originär), und Susanne Bormann in der Hauptrolle als serbische Arzttochter Mirjana Jovovic zwischen zwei deutschen Soldaten - ebenfalls gut: Adrian Topol und Max Riemelt - ist auf alle Fälle sehenswert. Weiteres Material wie Trailer, Bilder, Kritiken u.a. finden Sie auf unserer Seite zu Mörderischer Frieden.

Gleich am nächsten Tag, am 22.10., ist bei ZDF neo zur besten Sendezeit 20:15 der Zweiteiler Dresden mit Susanne Bormann in einer kleineren Rolle zu sehen. Dresden ist eine Familien- und Liebesgeschichte im Umfeld der Bombardierung der Elbmetropole im 2. Weltkrieg mit beeindruckenden wie schockierenden Bildern von der Vorbereitung und Durchführung der Bombardierung durch englische Soldaten.

Foto: Susanne Bormann, Adrian Topol und Max Riemelt in Mörderischer Frieden. ©2007 Peter Knoblich, mit freundlicher Genehmigung von Kaleidoskop Films.


06. Oktober 2010
Einsatz in Hamburg: Mord auf Rezept - am 8.10. bei zdf neo Der Alte - Tod im Tierpark - Suanne Bormann
Der Alte: Tod im Tierpark mit Susanne Bormann als Tochter Karina Roth in einer Familie, in der außer Geld eigentlich nichts stimmt, erreichte am 24. September zur Hauptsendezeit die drittbeste Quote: 4,87 Mio Zuschauern haben den - durchaus sehenswerten - Krimi des ZDF eingeschaltet.

Wem der Film gefallen hat, der kann Susanne Bormann am Freitag in einem weiteren Krimi sehen, in dem sie eine Tierpflegerin spielt. Einsatz in Hamburg: Mord auf Rezept wird nach unzähligen Wiederholungen bei diversen Sky-Sparten am 8.10., 20:15 Uhr, bei zdf neo, dem neuen Jugendsender des ZDF, endlich wieder einmal im Free-TV gezeigt. zdf neo hat auch eine Seite zu Einsatz in Hamburg: Mord auf Rezept.  Eine Rezension der FAZ meint: ...Nicht unter Details zu verbuchen, aber ebenfalls bezaubernd ist Susanne Bormann als Tierpflegerin Paula. Man könnte ihr stundenlang dabei zusehen, wie sie in unvorteilhaften Klamotten und mit einem Gibbon auf der Schulter verzweifelt ihren Idealismus aufrechterhält.

Die FAZ-Rezension ist zusammen mit einem Filmausschnitt - auch mit Susanne Bormann - zu finden auf der Website des Regisseurs Walter Weber bei Weberfilm Zürich.  

Bild: Susanne Bormann als Karina Roth mit Frank Röth als ihrem Vater in Der Alte: Tod im Tierpark. Foto Michael Marhoffer; mit freundlicher Genehmigung des ZDF.  

20. September 2010
Tod im Tierpark - bei ZDF, SF1 und ORF2
Der Alte - Tod im TierparkWie schon kurz gemeldet, läuft Freitag, den 24. September, im ZDF erstmals der Krimi Tod im Tierpark aus der Serie Der Alte. Wer es gar nicht erwarten kann, kann die Folge auch schon vorab am 21. September beim Schweizer Sender SF1 sehen; parallel wird sie am 24. September auch beim Österreichischen ORF 2 ausgestrahlt. Die Sendetermine stehen wie immer im Kalender.

Beim ZDF, der die Serie produziert, gibt es inzwischen auch eine eigene Seite zu Tod im Tierpark mit einer Inhaltsangabe - sehr ausführlich, aber natürlich ohne Lösung vorab.

Im Bild Karina Roth (Susanne Bormann, l.) mit ihrer Mutter Dagmar Roth (Katja Weitzenböck, m.) und Kommissar Richter (Pierre Sanoussi-Bliss).

Foto: Michael Marhoffer; mit freundlicher Genehmigung des ZDF.  

20. September 2010
Der Baader Meinhof Komplex, Mörderischer Frieden u.a. Filme mit Susanne Bormann demnächst im Fernsehen
Mörderischer FriedenAußer in den Neuproduktionen ist Susanne Bormann demnächst in zahlreichen Filmen der letzten Jahre zu sehen: Die genauen Sendetermine stehen ebenfalls im Kalender.


Foto: Peter Knoblich, Szene aus Mörderischer Frieden, mit freundlicher Genehmigung von Kaleidoskop Films.  


Seitentitelbild: Mit freundlicher Genehmigung von Karsten Bartel.

Willkommen  Aktuelles  Archiv  Biografie  Künstlerfotos  Leinwand  Bildschirm  Bühne  Kalender  Newsletter  Gästebuch  Impressum/Datenschutzerklärung