Infosite über die Schauspielerin

Aktuelles

Willkommen Aktuelles Archiv Biografie Fotos Leinwand Bildschirm Bühne Kalender Newsletter Gästebuch Impressum








28. April 2015
Letzte Spur Berlin - Allesfresser, Vergessen, Hochvirulant
Nachdem die ersten drei Folgen der 4. Staffel Letzte Spur Berlin beim Zuschauer sehr gut angekommen sind, geht es diesen Freitag, wie immer 21:15 Uhr, beim ZDF mit "Allesfresser" weiter. Im Mittelpunkt steht ein Bio-Bauernhof und gesucht wird der Sohn der Betreiber.

In der nächsten Woche wird in "Vergessen" mitten in Berlin auf einer Straßenkreuzung  ein blutverschmutzter Mann aufgegriffen, der sich weder erinnern kann, was vorgefallen ist, noch wer er ist. Und am 15. Mai schließlich wird in "Hochvirulant" ein Molekularbiologie gesucht. Sandra Reiß und Daniel Prinz könnten im Zuge der Ermittlungen mit einem tödlichen Virus infiziert worden sein.

Auch die drei weiteren folgen finden Sie auf unserer Seite zu Letzte Spur Berlin 4, beim ZDF und eine Woche nach Ausstrahlung wieder in der ZDF-Mediathek.


Susanne Bormann Radio Regenbogen Award 201528. April 2015
Radio Regenbogen Award - Susanne Bormann mit kleiner Überraschung zur Preisverleihung
Die Verleihung des Radio Regenbogen Award am vergangenen Freitag im Europapark Rust hat in der Print- wie Onlinepresse viel Beachtung gefunden. Susanne Bormann hatte den Preis an Marlon Roudette verliehen, über den sie sagt: „Durch seine Adern fließt Electric Soul“. Und wie man auf den Fotos sieht, hatte sie auch noch eine kleine Überraschung mit dabei.


Einen großen Bildbericht mit mehreren Fotogalerien gibt es zunächst bei Radio Regenbogen selbst. Weitere Berichte finden Sie auf Mannheim24, bei der Badischen Zeitung und bei Baden TV (auch mit Videos von der Veranstaltung). Einen schönen Textreport bietet Regiotrends.








Foto: BREUELBILD/dpa, mit freundlicher Genehmigung.

Susanne Bormann und Sebastian Dreyer: Siddharta28. April 2015
Siddhartha - Susanne Bormann und Sebastian Dreyer in Nordhausen und Meiningen
Am 10. Mai sowie am 29. Mai wird Susanne Bormann mit dem Programm Siddhartha - nach Herrmann Hesse -, begleitet von Sebastian Dreyer auf der Sitar, in Nordhausen bzw. Meiningen zu Gast sein. Der Auftritt in Nordhausen ist Bestandteil des Parkfests "Eine Woche für den Park" im Park Hohenrode, für den Susanne Bormann eine Patenschaft übernommen hat. Die Veranstaltung in Meiningen läuft im Rahmen der Reihe Freitagssalon.

Die Veranstaltung mit Susanne Bormann und Sebastian Dreyer ist schon im vergangenen Jahr sehr erfolgreich in Potsdam gelaufen. Näheres zum Inhalt erfahren Sie auf dem Eintrag vom Juli 2014.

Weitere Hinweise zu den Veranstaltungen finden Sie beim Park Hohenrode und beim Ticketverkauf für den Freitagssalon.






Foto: Susanne Bormann und Sebastian Dreyer, mit freundlicher Genehmigung von Silvia Ladewig.

16. April 2015
Letzte Spur Berlin - 4. Staffel sehr erfolgreich beim ZDF gestartet
Am vergangenen Freitag ist die 4. Staffel Letzte Spur Berlin beim ZDF mit ausgezeichneten 4,4 Millionen Zuschauern gestartet. Das ist sicher auch ein Ausweis dafür, dass sich die Serie in den vergangenen Jahren inzwischen ihre Stammzuschauer sichern konnte. Dabei hatte der erste Teil um das Monster Uwe Lehmann alles zu bieten, was einen guten Krimi ausmacht. Besonders die - soll man es sagen - Hassliebe, die Radek geradezu an das Monster zu ketten scheint, macht gespannt auf die Fortsetzung am kommenden Freitag.

Wie immer kann die Folge in der ZDF-Mediathek eine Woche lang "nachgesehen" werden

Im Vorfeld ist bei PNN - Potsdamer Neueste Nachrichten zur Ausstrahlung der 4. Staffel von Letzte Spur Berlin ein Beitrag von Sarah Kugler mit Schwerpunkt auf Susanne Bormann über ihre Rolle Sandra Reiß, ihre Zeit in Nürnberg und die Chemie zwischen den Hauptdarstellern der Serie erschienen. Der Artikel ist auch auf der Biografie verlinkt. Der Tagesspiegel hat der Sendung ebenfalls einen größeren Beitrag gewidmet.

Marlon Roudette16. April 2015
Radio Regenbogen Award - Susanne Bormann als Laudatorin
Bereits seit 1998 vergibt der in Baden-Württemberg ansässige Privatsender Radio Regenbogen jährlich in verschiedenen Kategorien den Radio Regenbogen Ward. Die diesjährige Verleihung findet am 24. April im Confertainment Center des Europapark Rust statt. Susanne Bormann wird als Laudatorin mitwirken, und zwar für Marlon Roudette in der Kategorie "Pop International 2014".  Radio Regenbogen schreibt über Marlon Roudette:

"Egal ob „New Age“, „Anti Hero (Brave New World)“ oder jetzt „When the Beat Drops Out“: Was Marlon Roudette anfasst wird zu Gold! Regelmäßig liefert der Londoner seinen Fans Mega-Hits, auch 2014 dominierte der ehemalige „Mattafix“-Sänger die Charts. „When the Beat Drops Out“ stieg direkt auf dem Spitzenplatz der deutschen Singlecharts ein. Am 24. April wird er mit dem Radio Regenbogen Award in der Kategorie „Pop International 2014“ ausgezeichnet. "

Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintrittskarten können über Radio Regenbogen bestellt werden. Die Karten sind nicht ganz billig, bieten dafür aber Gelegenheit, neben Susanne Bormann weitere Prominente wie Iris Berben oder Xavier Naidoo hautnah zu erleben oder vielleicht sogar zu treffen.

Das Ausstrahlungsgebiet von Radio Regenbogen selbst ist begrenzt, aber der Sender ist auch im Internet zu hören.

Foto: Marlon Roudette: Danny North, mit freundlicher Genehmigung von Radio Regenbogen.

26. März 2015
Letzte Spur Berlin - Staffel 4 ab 10. April im ZDF
Wie schon angekündigt: Ab 10. April setzt das ZDF die Letzte Spur Berlin mit der Ausstrahlung von Folge 31 als erste der vierten Staffel fort. Wie zuvor werden Oliver Radek (Hans-Werner Meyer), Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Sandra Reiß (Susanne Bormann) und Daniel Prinz (Florian Panzner) dem Schicksal von Vermissten nachgehen. Wobei dies - soviel soll schon verraten werden - nur die Anfangsbesetzung ist. Noch stärker als bisher will das ZDF mit durchgehenden Handlungssträngen auch das Lebensumfeld der Ermittler einbeziehen - was auch einen Wechsel im Team nach sich ziehen wird.

Die Staffel beginnt mit einer Doppelfolge: Das Monster. Dieses Monster ist Uwe Lehmann, der diesen Namen wegen barbarischer Verbrechen an mehreren jungen Frauen trägt. Radek hatte ihn vor 15 Jahren hinter Gitter gebracht. Da sich sein Leben rasch dem Ende zuneigt, würde er gern noch einmal seinen Sohn sehen, der bei seiner Inhaftierung noch ein Baby war und später von Fremden adoptiert wurde. Im Gegenzug bietet er Radek die Fundorte von sieben damals ermordeten Frauen, die bis heute nicht aufgefunden werden konnten.

Den Prolog dieser Folge kann man übrigens schon vorab in der ZDF-Mediathek anschauen. Sehenswert!

Die vierte Staffel von Letzte Spur Berlin schicken wir als Novum gleich zu Beginn mit einer eigenen Seite an den Start. Dies soll dem Besucher etwas mehr Übersicht geben, was ihn erwartet oder was er vielleicht noch einmal anschauen möchte. 

Wie immer finden Sie die offizielle Seite Letzte Spur Berlin beim ZDF. Eine sehr schöne Übersicht über alle Folgen bietet der Produzent, die Novafilm Fernsehproduktion. Auch die facebook-Seite Letzte Spur Berlin wird vom ZDF inzwischen wieder aktualisiert.

Und schließlich noch eine gute Nachricht: ZDF wie Novafilm haben den Erfolg der vierten Staffel fest eingeplant. Ab 9. Juni sind die Dreharbeiten für die  fünfte Staffel geplant.

10. Februar 2015
SCHULD nach Ferdinand von Schirach - Susanne Bormann in Der Andere
Nach dem Erfolg der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Buch VERBRECHEN hat das ZDF nun die Fortsetzung SCHULD für das Fernsehen aufbereitet. Gleich in der ersten Folge "Der Andere" ist auch Susanne Bormann in einer kleinen, aber bemerkenswerten Rolle zu sehen.

Die Folge ist im  besserverdienenden Milieu angesiedelt. Lissy und Thorsten Paulsberg sind seit einigen Jahren verheiratet, es war durchaus eine Liebesheirat, beide sind inzwischen wohlsituiert, er ist Inhaber einer Modekette, sie Anwältin. Mit der Zeit hat sich in die Beziehung Routine eingeschlichen. Als ein Fremder in der Sauna unverhohlen -  und erkennbar unzweideutig - mit Lissy flirtet, sehen das beide als Chance an. Es wird der Beginn einer Reihe von Beziehungen, die Lissy zunächst zufällig, später gezielt mit verschiedenen Männern eingeht. Thorsten Paulsberg sieht zu, filmt gar, hofft wohl dadurch aus der Routine ausbrechen zu können, genau nachvollziehen kann man das freilich nicht. Bis eines Tages  DER ANDERE auftaucht, den Paulsberg von früher kennt.

Von Schirachs Geschichten sind keine herkömmlichen Krimis - wer vorab wissen will, wie es ausgeht, kann beim ZDF nachlesen, was Paulsberg "getan hat". Es geht um die den Hintergrund, wie jemand zum Täter werden kann. Und es geht um den Anwalt Friedrich Kronenberg (Moritz Bleibtreu), der dies verstehen und sich danach im Rahmen des Rechts für seinen Mandanten einsetzen muss. Oft genug liegt das Recht dabei freilich zwischen Schwarz und Weiß. Den Geschichten sollen wahre Fälle aus von Schirachs Kanzlei zugrunde liegen; da er als Anwalt der Schweigepflicht unterliegt, muss man diese Aussage aber sicher mit etwas Vorsicht genießen.

Hier finden Sie Sie SCHULD: Der Andere beim ZDF. Wer sich eingehender über alle sechs Folgen informieren möchte, wird bei der ZDF-Pressemappe fündig. Regie führte bei der Folge Maris Pfeiffer, das Drehbuch stammt von Nina Grosse. Das Buch, nach dem die Serie entstanden ist, ist beim Piper-Verlag erschienen (und lässt sich dank von Schirachs schnörkelloser Sprache in einem Zug lesen).

Ausgestrahlt wird Schuld: Der Andere beim ZDF am Freitag, den 20. Februar, 21:15 Uhr. Allerdings hat das ZDF bei SCHULD Neuland beschritten und die oft vorhergesagte Auslösung des linearen Fernsehens begonnen: Alle Folgen von Schuld können bereits ab 6.2. in voller Länge in der ZDF-Mediathek angesehen werden. Die Folge Der Andere mit Susanne Bormann finden Sie hier in der ZDF-Mediathek.

10. Februar 2015 Susanne Bormann in Letzte Spur Berlin - 3. Staffel
Letzte Spur Berlin - Jetzt auch die dritte Staffel auf Susanne-Bormann.info
Geht es Ihnen auch so, dass es immer schwerer wird, bei den bisher ausgestrahlten insgesamt 30 Folgen der ZDF-Serie Letzte Spur Berlin (und deren Wiederholungen) mit Susanne Bormann als Oberkommissarin Sandra Reiß die Übersicht zu behalten? Nach den Seiten über die 1. Staffel (2012 unter dem Titel Die letzte Spur erstausgestrahlt) und über die 2. Staffel bieten wir Ihnen daher jetzt auch eine Übersichtsseite zu Letzte Spur Berlin Staffel 3.

Die 3. Staffel war im Frühjahr 2014 erstmals beim ZDF gelaufen und spannte den Bogen von der Suche nach einer russischen Dissidentin ("Staatsfeindin") bis zum Verschwinden eines Chirurgen ("Sieben Leben") vor einer bahnbrechenden Herzoperation. In diesem Zeitraum war die Ermittlergruppe des Vermisstendezernats um Hauptkommissar Oliver Radek (Hans-Werner Meyer) zudem mit Bestrebungen konfrontiert, sie im Zuge von Einsparungen ganz aufzulösen - die nicht ganz zufällig von Radeks altem Feind Sebastian Conrad (Hubertus Hartmann) ausgingen.

Während die 1. und 2. Staffel inzwischen bei ASCOT ELITE erschienen sind, ist die 3. Staffel noch nicht auf DVD/BluRay erhältlich. Am Rande: Den DVDs/BluRays der beiden ersten Staffeln ist inzwischen durchweg eine gute Qualität bescheinigt worden, so etwa vom Fachblatt audiovision.

Für alle, die schon auf die 4. Staffel warten, als Vorabinformation: Die erste Folge "Das Monster" wird in zwei Teilen am 10. und am 17. April beim ZDF zu sehen sein.

Foto: © Marco2811 - Fotolia.com

16. Januar 2015 Quatsch und die Nasenbärbande
Quatsch und die Nasenbärbande - in der Vorauswahl für Deutschen Filmpreis
Veit Helmers Kinderfilm Quatsch und die Nasenbärbande, in dem auch Susanne Bormann in einer kleinen Nebenrolle als Reporterin zu sehen ist, hat den Sprung in die Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2015 ("Lola") geschafft. Die gesamte Auswahlliste finden Sie bei kino-zeit.de. Der Film um eine Gruppe Kindergartenkinder in Bollersdorf, die sich nicht damit abfinden wollen, dass Markforscher ihr Städtchen verlangweilen und ihre pfiffigen Omas und Opas ins Altersheim verfrachten, steht dabei in der Kategorie "Kinderfilme" in Konkurrenz zu vier weiteren Kinderfilmen, darunter Rico, Oskar und die Tieferschatten und Bibi & Tina: Voll verhext. Die Nominierungen werden am 7. Mai bekanntgegeben.

Zunächst herzlichen Glückwunsch und wir drücken die Daumen. Mehr zu Quatsch, dem Nasenbär, und seiner Bande finden Sie im Eintrag vom 27. Oktober und natürlich auf der Website zum Film.

Quatsch und die Nasenbärbande läuft immer noch in einer Reihe von Kinos und wird voraussichtlich am 22. Mai bei farbfilm Home Entertainment auf DVD und BluRay erscheinen. Vorbestellungen sind z. B. bei Amazon.de bereits möglich.



Plakat: farbfilm verleih, mit freundlicher Genehmigung.

16. Januar 2015 Susanne Bormann in Neulich die Reise mit Vater
Neulich die Reise mit Vater - Neues Material bei facebook
Auf der facebook-Seite zu Anca Miruna Lazarescus im Herbst 2014 gedrehtem Film Neulich die Reise mit Vater finden sich inzwischen Abrisse über die Schauspieler, die in den Hauptrollen zu sehen sein werden. Zum Jahreswechsel ist auch ein Eintrag mit Bildern über Susanne Bormann hinzugekommen. Wie es dort heißt, wird sie die Rolle der Komtesse Ullrike von Syberg spielen, die aber wenig Wert auf ihren Adel legt und daher lieber "Ulli" genannt wird.  Der Film berichtet über zwei Brüder, die mit ihrem Vater im Jahr 1968 des Prager Frühlings zu einer Operation in einer Klinik in die DDR reisen, an der Grenze aber vom rechten Weg abkommen.

Der Film ist das Langfilm-Debüt der Rumänin Anca Miruna Lazarescus, nachdem diese auf einen hervorragenden Abschluss an der Hochschule für Film und Fernsehen in München zurückblicken kann. Mehr dazu auf der Website zum Film.

Foto: Bogdan Comanesu/Filmallee GmbH, mit freundlicher Genehmigung.

16. Januar 2015 Susanne Bormann in Gegenüber
Gegenüber - am 21. Januar beim wdr
Am 21. Januar zeigt der wdr 02:10 Uhr Jan Bonnys 2007 uraufgeführtes Familiendrama Gegenüber, das eine besondere Empfehlung wert ist. Im Mittelpunkt steht der Polizist Georg (Matthias Brandt), korrekt, von seinen Kollegen geachtet und erfolgreich. Wie es um seine nach außen harmonische Ehe mit der Grundschullehrerin Anne (Victoria Trauttmansdorff) aussieht, wird vor seinen Kollegen, darunter der jungen Polizistin Denise (Susanne Bormann), abgeschirmt: Die Beziehung ist inzwischen an einem ganzen Komplex lange erduldeter Probleme gescheitert, und Georg ist den Schlägen seiner Frau ausgesetzt.

Sicher ist der Film ist bedrückend, aber aufgrund ausgezeichneter schauspielerischer Darstellungen und der technischen Gestaltung - viel gedreht mit Handkamera, in einer kleinen Wohnung, oft ganz nah an den Schauspielern - unbedingt sehenswert. Zu erwähnen sind zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so beim Filmfestival in Cannes und beim Filmfest München.

Mehr dazu auf unserer Seite zu Gegenüber. Der Film ist auf DVD bei absolut medien erschienen.

Foto: W-Film, mit freundlicher Genehmigung.


Seitentitelbild: Mit freundlicher Genehmigung von Mirjam Knickriem.

Willkommen  Aktuelles  Archiv  Biografie  Künstlerfotos  Leinwand  Bildschirm  Bühne  Kalender  Newsletter  Gästebuch  Impressum/Datenschutzerklärung