Infosite über die Schauspielerin

Aktuelles

Willkommen Aktuelles Archiv Biografie Fotos Leinwand Bildschirm Bühne Kalender Newsletter Gästebuch Impressum

19. April 2009
Die Freundin der Tochter - Erstausstrahlung bei Arte
Arte wird am 15. Mai, 21:00 Uhr, erstmals den im Frühjahr 2008 unter der Regie von Josh Broecker gedrehten Fernsehfilm Die Freundin der Tochter zeigen. Der Film thematisiert die Beziehung von Paul (Edgar Selge) zur Freundin Charlotte (Esther Zimmering) seiner Tochter Pia (Susanne Bormann). Als Pauls Frau Hannah (Katrin Sass) schließlich von der Beziehung erfährt, beschließt sie, mit ihren Mitteln um ihren Mann zu kämpfen. 

Eine ausführliche Beschreibung und ein erstes Bild von Katrin Sass, Edgar Selge und Susanne Bormann bietet fernsehen.ch. Weitere Angaben und der Wiederholungstermin stehen im Kalender.  
Susanne Bormann in Liegen lernen19. April 2009
Liegen lernen - bei Pro7 und ORF2
Pro7 wiederholt am 3. Mai Liegen lernen (Regie Hendrik Handloegten) mit Susanne Bormann in der Hauptrolle als Schülerin Britta. Zuvor ist der Film am 21. April bei ORF2 zu sehen.

Liegen lernen lebt vom Zeitkolorit der 1980-er Jahre in Westdeutschland. Die alternative Britta ist Helmuts erste große Liebe, auf einer Klassenfahrt nach Ostberlin funkt es zwischen beiden. Nach einer wunderschönen gemeinsamen Zeit fährt sie zu ihrem Vater in die USA. Helmut braucht Jahre und einige Beziehungen, bis er sich von Britta lösen kann.

Die Rolle der Britta war sicher eine der schönsten, die Susanne Bormann bisher angeboten bekam. Mehr zum Film auf unserer Seite zu Liegen lernen. Die offizielle Website zu Liegen lernen ist übrigens auch noch online. Dort gibt es ein Spiel, aus dem man sich mit etwas Geduld ein Interview mit Susanne Bormann zusammenstellen kann.

Liegen lernen ist beim X-Verleih auf DVD erscheinen und enthält im Bonusmaterial viele zusätzliche Szenen und Bilder auch mit Susanne Bormann. Schließlich ist beim Heyne-Verlag das Buch zu Liegen lernen von Frank Goosen erschienen, das als Ergänzung wirklich lesenswert ist (und zahlreiche Bilder aus dem Film enthält).  Bild mit Genehmigung von X-Verleih.

19. April 2009
Auftrag in Afrika - neuer Titel für Der Botschafter
Das ZDF hat den Titel des Films "Der Botschafter" in "Auftrag in Afrika" geändert. Der im Herbst vergangenen Jahres von Sigi Rothemund gedrehte Film mit Susanne Bormann als Tochter Lilly soll dieses Jahr erstmals im Fernsehen gezeigt werden.
2. April 2009Susanne Bormann - fotografiert von Thomas Leidig
Künstlerfotos - von Thomas Leidig
Der Hamburger Fotograf Thomas Leidig hat 2003 eine Bildserie von Susanne Bormann mit mehreren Porträts und reizvollen Außenaufnahmen fotografiert, von denen einige auch bei der Agentur Reed zu sehen waren. Thomas Leidig hat eine Reihe von Bildern zur Veröffentlichung auf Susanne-Bormann.info genehmigt, die in einer neuen Fotogalerie Platz gefunden haben.

Zur Fotogalerie von Thomas Leidig geht es mit Klick auf das Bild rechts. Ganz herzlichen Dank an Thomas Leidig für die Genehmigung.

Zwei weitere Fotogalerien gibt es schon seit einiger Zeit mit Bildern von Reiner Nicklas und Karsten Bartel.


DVD Der Baader Meinhoif Komplex2. April 2009
Der Baader Meinhof Komplex - Interview mit Susanne Bormann
Im DVD-Magazin 04/2009 ist soeben ein Interview erschienen, das Andre Kummer mit Susanne Bormann anlässlich des Erscheinens der DVD Der Baader Meinhof Komplex geführt hat. Die Printausgabe enthält einen Ausschnitt, das vollständige Interview gibt es mit Klick auf das Bild links auf Susanne-Bormann.info oder  online beim DVD-Magazin. Herzlichen Dank an Andre Kummer für die Genehmigung.

Ebenfalls auf der Seite zu Der Baader Meinhof Komplex finden sich jetzt Angaben und eine Kurzkritik zu der sehr gelungenen DVD, die gerade bei Highlight Communications erschienen ist und es auf Anhieb auf Platz 1 der DVD-Charts geschafft hat.

DVD-Cover: Mit Dank von Highlight Communications.



Susanne Bormann in Polly Blue Eyes8. März 2009
Polly Blue Eyes - und weitere Filme im Fernsehen
DiDie ARD zeigt am Montag, den 23. März, 0:05 Uhr, Tomy Wiegands 2005 uraufgeführten Film Polly Blue Eyes mit Susanne Bormann in der Titelrolle. Polly ist ein junges Mädchen, das gerade aus der Jugendhaft entlassen wurde und nun ein neues Leben mit ehrlicher Arbeit beginnen möchte. Mehr dazu auf der neugestalteten Seite zu Polly Blue Eyes (auch mit Klick auf das Bild). Am 3. April, 20:15 Uhr, wird die Ausstrahlung noch einmal beim Digitalkanal EinsFestival wiederholt.

Wer den Film noch in etwas besserer Qualität sehen möchte, kann zu der DVD greifen, die bei Eurovideo erschienen ist und mit tollen Farben, scharfem Cinemascope-Bild, DolbyDigital5.1-Ton und umfangreichem Bonusmaterial (auch mit Susanne Bormann) echten Mehrwert bietet.

Weiterhin zeigen ProSieben am 28. März Friedemann Fromms Schlaraffenland (1999) mit Susanne Bormann als Lana und das ZDF am 31. März Martin Eiglers Freunde (2000) mit Susanne Bormann in der Rolle der Miriam. Alle Ausstrahlungstermine stehen wie immer im Kalender.

Bild von der bei Eurovideo erschienen DVD, herzlichen Dank für die Genehmigung der Seite zu Polly Blue Eyes.
8. März 2009
Sieh zu, dass du Land gewinnst - Filmseite beim ZDF
Das ZDF (Coproduzent) hat anlässlich der Ausstrahlung von Sieh zu, dass du Land gewinnst am 10.März eine informative eigene Seite zum Film gestaltet.

8. März 2009
Der Baader Meinhof Komplex - Rezension der BlueRay-Disk bei AREA DVD
AREA DVD hat soeben eine interessante Rezension der BlueRay-Disk Der Baader Meinhof Komplex veröffentlicht, in der diese sowohl für den Ton als auch für das Bild sehr gute Bewertungen erhält.

Susanne Bormann in Sieh zu, dass du Land gewinnst15. Februar 2009
Sieh zu, dass du Land gewinnst - im ZDF
Das ZDF zeigt am 10. März und am 11. März im Digitalkanal ZDF doku den mehrfach ausgezeichneten Film Sieh zu, dass du Land gewinnst von Kerstin Ahlrichs mit Susanne Bormann in einer Hauptrolle. Der Film war im vergangenen Jahr erstmals bei arte gezeigt worden und hatte sehr gute Kritiken erhalten. Im Mittelpunkt steht Nike (Anna Maria Mühe), ein junges Mädchen, das nach der Erkrankung ihres Vaters den Hof übernehmen muss. Dabei muss sie feststellen, dass ihr Vater illegal Ausländer beschäftigt. Während sie deren Lage zu verstehen versucht und sich mit einer von ihnen anfreundet, zeigt ihre Freundin Suse (Susanne Bormann) immer weniger Verständnis. - Mehr zum Inhalt mit Klick auf das Bild.

Der Film läuft im Rahmen einer Reihe "weiblich, jung, eigenwillig". Am 17.3. wird in dieser Reihe Jeanette Wagners Liebeskind mit Anna Fischer gezeigt, eine unkonventionelle Annäherung an das Thema Inzest. Außerdem sind am 3.3. Hannah und am 24.3. Die Boxerin zu sehen.
Weiterhin strahlt Premiere Krimi ab 26. Februar wieder mehrmals Einsatz in Hamburg - Mord auf Rezept aus. Weiterführende Links zu Rezensionen, Bildern usw. sind unter dem angegebenen Link auf der neugestalteten Seite zu Fernsehfilmen zu finden. Die Termine aller Ausstrahlungen stehen wieder im Kalender.

Mit Dank an arte für die Bildgenehmigung.

Der Baaader Meinhof Komplex DVD Cover15. Februar 2009
Der Baader-Meinhof-Komplex - erster Eindruck von der DVD
Die Rezensions-DVD von Highlight/Constantin zum Film Der Baader Meinhof Komplex, in dem auch Susanne Bormann in einer Nebenrolle mitspielt, hinterlässt einen sehr guten ersten Eindruck. Das Bild ist gestochen scharf und die Farben sind einwandfrei und knackig, sodass die aufwändigen Außenszenen mit hohem Schauwert eindrucksvoll zur Geltung kommen. Auch bei den dunkleren Innenaufnahmen sind keine Mängel erkennbar. Über den Ton lässt sich anhand der Rezensions-DVD noch nichts sagen; er ist noch Stereo. Die fertige DVD wird als Ton selbstverständlich DolbyDigital 5.1, die BlueRay-Disk sogar DTS-HD 5.1 haben. Links das endgültige Cover der DVD.

Die DVD wird umfangreiches Bonusmaterial enthalten (siehe Eintrag vom 8.1.)

DVD-Cover und Rezensions-DVD mit herzlichem Dank von Highlight/Constantin GmbH.


22.Januar 2009 Der Baader Meinhof Komplex
Der Baader Meinhof Komplex - für den Oscar nominiert
Der bei Constantin Film von Bernd Eichinger unter der Regie von Uli Edel produzierte Film Der Baader Meinhof Komplex ist heute in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" für den Academy Award (Oscar) nominiert worden. Susanne Bormann spielt in einer kleinen Rolle die aus einem Kinderheim geflohene Peggy, die über die Bekanntschaft mit Ulrike Meinhof zur RAF kommt, dann aber als eine der ersten ins Netz der Fahnder geht.

Zu der Nominierung wesentlich beigetragen haben dürften die durchweg ausgezeichneten Schauspieler - beim Oscar oft ein wichtiges Kriterium. Selbst wenn es der Baader Meinhof Komplex angesichts der Konkurrenz von Streifen wie "Waltz with Bashir (Israel)" und "Die Klasse (Frankreich)" nicht leicht haben dürfte, ist auch die Nominierung ein schöner Erfolg. Eine vollständige Liste der Oscar-Anwärter 2009 gibt es bei Kino.de. Verliehen werden die Oscars am 22. Februar im Kodak Theatre in Los Angeles.

Die DVD/BlueRay-Disk wird voraussichtlich ab 5. März in den Videotheken stehen und ab 12. März im Handel sein. Daneben läuft der Film natürlich noch im Kino - derzeit u.a. in Berlin, Köln, München, Nürnberg und Rostock. Dass die Darstellung der RAF nicht unumstritten ist, zeigen die Kritiken auf unserer Seite zu Der Baader Meinhof Komplex.

Bild: Moritz Bleibtreu als Andreas Baader und Johanna Wokalek als Gudrun Ensslin, mit Dank von Constantin Film GmbH

22. Januar 2009
Bella Block - Das Schweigen der Kommissarin - Kritiken und Bilder
Die am 17./19.1. beim ZDF unter dem nochmals geänderten Titel Das Schweigen der Kommissarin ausgestrahlte zweiteilige Folge aus der Krimiserie Bella Block hat - verdient - viel Lob erhalten. Mit jeweils ca. 20 % hat der Film an beiden Tagen Spitzenquoten erreicht. Dabei handelt es sich durchaus um kein Leichtgewicht. Neben dem eigentlichen Fall - der Ermordung einer jungen Mutter (Susanne Bormann als Nicolette, in wenigen Szenen am Anfang des ersten Teils und am Schluss des zweiten Teils) - werden für Bella Block grundsätzliche Fragen der Lebensziele und Lebensgestaltung angerissen. Hier einige repräsentative Rezensionen:

Die Frankfurter Rundschau schreibt: "Über Hannelore Hogers Qualitäten ist schon viel gesprochen und geschrieben worden, aber wie es ihr im zweiten Teil gelingt, ohne Stimme und doch beredt zu agieren: Das ist erneut alle Fernsehpreise wert." ... "Gemeinsam mit vortrefflichen Regisseuren und Autoren ist es dem ZDF gelungen ... "Anspruch und Attraktivität" mit dieser Reihe zu verschwistern."

Bei Monsters and Critics heißt es "Das klingt alles nach besonders schwermütigen und finsteren zweimal 90 Minuten, doch 'Am Ende des Schweigens' ist für 'Bella Block'-Verhältnisse fast schon leicht und augenzwinkernd erzählt."

Der Tagesspiegel meint: "Der Wandel des Formats ist zwar gewöhnungsbedürftig, Hannelore Hoger liefert aber womöglich eine ihrer besten Darstellungen überhaupt ab. .... Die Metamorphose, die sie durchmacht, ist zutiefst bewegend und berührend. Vor allem: wahrhaftig, authentisch."

Bilder zum Anschauen zu beiden Folgen gibt es in der ZDF-Mediathek. Hochaufgelöste Bilder - auch zum Abspeichern - hält der Webauftritt der Filmzeitschrift Cinema zu Teil 1 (darunter auch ein Bild mit Susanne Bormann) und zu Teil 2 bereit.

13. Januar 2009
Bella Block - Am Ende des Schweigens im ZDF
Das ZDF zeigt am 17. und 19. Januar die zweiteilige Folge "Am Ende des Schweigens" aus der Krimiserie Bella Block. Zur Handlung:

Nicolette, Geli und Marie feiern mit ihrer Freundin Janne, die am nächsten Morgen heiraten will, Junggesellinnenabschied. Nach einem gelungenen und feucht-fröhlichen Abend steigt Nicolette in den Nachtbus, um nach Hause zu fahren. Am nächsten Tag warten die Freundinnen vergeblich auf die Brautjungfer. Sie erfahren, dass Nicolette tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Bella Block, die gerade mit Simon segeln ist, wird zurück nach Hamburg gerufen und mit der Aufklärung des Mordes betraut. Sie findet heraus, dass Nicolettes Freund Oliver sie in der Nacht aus Eifersucht schwer misshandelt hat. Als sich jedoch herausstellt, dass Nicolette nicht ihren Verletzungen erlegen ist, sondern erstickt wurde, streitet Oliver die Tat vehement ab und Bella muss den Fall neu beleuchten...

Nicolette wird dargestellt von Susanne Bormann. Regie führte Markus Imboden. Die Folge wurde im vergangenen Sommer von der UFA unter dem Arbeitstitel "Der Fall Bella Block" produziert. Auf der ZDF-Webseite zu Bella Block gibt es zur Zeit umfangreiches Material zu der Folge und in der Mediathek auch ein Bild mit Susanne Bormann. Die Sendetermine stehen wie immer im Kalender.

08. Januar 2009
Der Baader Meinhof Komplex - Auf DVD und im Fernsehen
Highlight Communications und Constantin Film haben eben Einzelheiten der für März angekündigten DVDs/BluRay-Disk zum Film Der Baader Meinhof Komplex bekanntgegeben, in dem auch Susanne Bormann eine Nebenrolle spielt.

Einzel-DVD: Bild: 1.85:1 in 16:9, Ton: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS 5.1, Hörfilmfassung Stereo, Regie und Produzenten - Kommentar, Länge: ca. 143 Min. Extras: Blick hinter die Kulissen (ca. 7 Min.), Darsteller-Infos

Premium-Edition (Doppel-DVD) :Bild: 1.85:1 in 16:9, Ton: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS 5.1, Hörfilmfassung Stereo, Regie und Produzenten - Kommentar, Länge: ca. 143 Min. Extras: Making of (ca. 28 Min.), Uli Edel (ca. 12,5 Min.), Über Authentizität (ca. 23 Min.), Die Musik (ca. 11,5 Min.), Die Schauspieler und ihre Rollen (ca. 38 Min.), Stefan Aust über die RAF und ihre Zeit (ca. 41 Min.), Bernd Eichinger über die Annäherung an den Film und die 60er und 70er Jahre (ca. 15 Min.), Bernd Eichinger über die Dramaturgie des Films (ca. 10 Min.)

Blue-Ray-Disk: Bild: 1.85:1 in 16:9, Ton: Deutsch DTS-HD 5.1, Hörfilmfassung Stereo, Regie und Produzenten - Kommentar, Länge: ca. 149 Min. Extras wie Premium-Edition

Außerdem hat die ARD angekündigt, den Film bereits Ende des Jahres 2009 in einer zweiteiligen erweiterten Fassung im Fernsehen zu zeigen. Dies dürfte die Möglichkeit bieten, einige Handlungsstränge, die in der Kinofassung nur skizzenhaft geraten konnten (Andreas Baaders Intermezzo bei der Kommune 1, Ulrike Meinhofs Dreharbeiten zu Bambule, Die Mogadischu-Entführung u.a.), umfangreicher darzustellen.

08. Januar 2009
Nichts geht mehr - Erscheinen der Kauf-DVD unsicher
Nachdem gegen den DVD-Anbieter Galileo Medien im Dezember ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde, ist gegenwärtig offen, ob, und wenn ja wann, die DVD Nichts geht mehr mit Susanne Bormann in einer Hauptrolle als Kauf-DVD erscheinen wird. Von der Verleihversion sind wohl Ende des Jahres noch Exemplare an die Videotheken gegangen.



Ältere Meldungen sind im Archiv zu finden.

Seitentitelbild: Susanne Bormann im Film Nachtgestalten. Mit freundlicher Genehmigung des Produzenten Rommel Film.

Willkommen  Aktuelles  Archiv  Biografie  Künstlerfotos  Leinwand  Bildschirm  Bühne  Kalender  Newsletter  Gästebuch  Impressum/Datenschutzerklärung