Infosite über die Schauspielerin

Aktuelles

Willkommen Aktuelles Archiv Biografie Fotos Leinwand Bildschirm Bühne Kalender Newsletter Gästebuch Impressum






20. September 2017
Amelie rennt - Ab 21. 9. im Kino
Amelie rennt Premiere BerlinAb Donnerstag können alle jungen und junggebliebenen Zuschauer Tobias Wiemanns Amelie rennt mit Susanne Bormann in einer Hauptrolle selbst im Kino sehen. Kinofinder gibt es z. B. bei kino-zeit und Kino.de. Weit über 100 Startkinos sind für einen Kinderfilm schon nicht schlecht. Auf jeden Fall ein richtig guter Film, der den Gang ins Kino lohnt!

Inzwischen  gibt es neben der Seite vom farbfilm verleih noch eine Offizielle Seite mit einer Fülle an hübschem Material: Trailer, Making of, Interviews (auch mit Susanne Bormann) u.v.m.

Die wie immer sachkundigen Kritiker des filmdienst resümieren: "Vor der beeindruckenden Kulisse der Dolomiten erzählt der Jugendfilm eine geradezu intime Geschichte über die Selbstfindung einer Heranwachsenden, die ihre Schwächen nicht anerkennen will. Die kantigen Figuren und die Interaktion der beiden Hauptdarsteller gleichen anfängliche dramaturgische Unebenheiten aus." Hier auch die ausführliche Rezension - danke an den filmdienst für die freundliche Genehmigung. Insgesamt erhält Amelie rennt das Prädikat "Sehenswert" und damit die beste Bewertung.

Inzwischen gab es zwei sehr erfolgreiche Premieren in München und Berlin. Oben ein Foto von der Berliner Premiere.

Im Zusammenhang mit dem Filmstart wird Susanne Bormann zweimal im Fernsehen zu sehen sein: Am Donnerstag, dem 21.9., 16:30, ist sie bei mdr um 4 zum Kaffee eingeladen. Am Freitag, dem 22.09., 10:30, wird sie zusammen mit ihrem Film-"Ex"-Mann und Amelies Vater Denis Moschitto beim zdf in der Sendung Volle Kanne-Service täglich zu Gast sein.

Weiterhin ist in der Ausgabe 09/2017 des friedrich - Zeitschrift für BerlinBrandenburg nicht nur ein ausführliches Interview zum Film, sondern auch ein tolles Titelfoto mit Susanne Bormann erschienen.

Nicht zuletzt eine Erinnerung, dass im Weimarer Kino mon ami ab 21.9. eine ganze Themenwoche mit Filmen läuft, in denen Susanne Bormann mitgewirkt hat, darunter natürlich auch Amelie rennt. (Eintrag vom 1.9.).

Foto: farbfilm verleih, mit freundlicher Genehmigung.

20. September 2017
Tatort: Der Fall Holdt - Premiere beim Filmfest Oldenburg
Von den Dreharbeiten des Tatort-Krimis Der Fall Holdt unter der Regie von Anne Zohra Berrached hatten wir bereits am 29. November 2016 berichtet. Es geht um die Entführung einer Bankiersgattin, für die ein hohes Lösegeld verlangt wird. Der Ehemann kann das Geld nicht selbst auftreiben und wendet sich an die Schwiegerelten, gerät mit ihnen aber bald über das weitere Vorgehen in Streit, sodass sie das LKA informieren. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und ihre Kollegin Frauke Schäfer (Susanne Bormann) nehmen die Ermittlungen auf.

Obwohl die Erstausstrahlung erst für den 26. November vorgesehen ist, konnte der Tatort beim Filmfest Oldenburg schon einmal in zwei Aufführungen Premiere feiern. Einen Bericht finden Sie bei der Oldenburger Onlinezeitung, wo auch Näheres zum Inhalt nachzulesen ist. Außerdem ist gerade bei der Thüringer Allgemeine ein ausführlicher Artikel rund um den Tatort: Der Fall Holdt mit Schwerpunkt auf der Erfurter Regisseurin Anne Zohra Berrached erschienen.

In einer Voraufführung läuft der Krimi übrigens vorab am 5. November im C1 Kino in Hannover.

07. September 2017
Amelie rennt - Doppelpremiere in München und Berlin
Tobias Wiemanns Amelie rennt wird zwei Premieren feiern, und zwar am

Sonnabend, den 9. September, 14:00, im Rio Filmpalast München und
Sonntag, den 10. September, 15:30, im Filmtheater am Friedrichshain in Berlin.

Bei beiden Veranstaltungen werden Regisseur und Hauptdarsteller - darunter natürlich auch Susanne Bormann - anwesend sein. Beide Premieren sind öffentlich und da kurzfristig angekündigt sind derzeit sind auch noch Tickets erhältlich. Angegeben ist jeweils der Filmbeginn, wer also etwas vom Roten Teppich sehen oder ein Autogramm erhaschen möchte, sollte schon eher kommen. An beide Veranstaltungen schließt sich ein Publikumsgespräch an.


01. September 2017
Amelie rennt - auf Susanne-Bormann.info Amelie rennt auf Susanne-Bormann.info
Am 21. September läuft Amelie rennt mit Susanne Bormann in einer Hauptrolle im Kino an. Wir möchten die Vorfreude etwas verkürzen und bieten jetzt eine eigene Filmseite zu Amelie rennt an.

In der Geschichte geht es um die dreizehnjährige asthmakranke Amelie (Mia Kasalo), die sich ihrer Krankheit nicht stellen möchte und den Selbstversuch einer "Wunderheilung" fast mit dem Leben bezahlt. Ihre getrennt lebenden Eltern (Susanne Bormann und Denis Moschitto) bemühen sich redlich, sind aber letztlich ebenfalls überfordert. Schließlich bringen sie Amelie auf ärztliche Empfehlung in ein Sanatorium in den Dolomiten. Doch auch hier will sich Amelie nicht den Regeln unterwerfen und beschließt stattdessen, auszureißen und den Berg zu besteigen, auf dem einmal im Jahr ein Feuer brennt, das Heilung bringen soll. Unterwegs trifft sie den nur wenig älteren "Herdenmanager" Bart (Samuel Girardi), der ihr in einer wunderbaren Für-und-Wider-Beziehung bei ihrem Vorhaben beisteht.

Um es kurz zu sagen: Mit Amelie rennt ist den Drehbuchautorinnen Natja Brunckhorst und Jytte-Merle Böhrnsen, dem Regisseur Tobias Wiemann und den Koproduzenten lieblingsfilm Gmbh und helios sustainable films (Italien) ein ganz wundervoller Film gelungen. Die Caster haben die Hauptrollen mit Mia Kasalo, Samuel Girardi, Susanne Bormann, Denis Moschitto und Jasmian Tabatabai treffsicher besetzt und zudem Schauspieler gefunden, zwischen denen die Chemie offenkundig stimmte.

Susanne Bormann hat der Dreh sichtlich Spaß gemacht und man kann sich mit ihr herzlich über die Rolle freuen, zumal sie hier durchaus unterschiedliche Nuancen zeigen darf. Vor allem im ersten Teil setzt sie einige Stellen zum Schmunzeln, die auch dazu beitragen, dass der Film nicht ins dröge Krankheitsdrama abgleitet. Als Amelie dann verschwunden ist, packt sie als Mutter das blanke Entsetzen, zumal ihr Ex-Mann vieles etwas gelassener sieht. Und gegen Ende gibt es noch eine sehr hübsche emotionale Szene - aber die mag der Zuschauer selbst ergründen.

Amelie rennt hat schon vor dem Kinostart eine eindrucksvolle Bilanz an Preisen aufzuweisen, darunter renommierte wie eine Lobende Erwähnung bei der Berlinale und einen Hauptpreis beim Goldenen Spatz. Besonders erfreulich: Mehrere dieser Preise wurden von Kinder- bzw. Jugendjurys vergeben - Amelie rennt hat offenbar den Nerv der Zielgruppe getroffen (kann aber auch von Erwachsenen mit Vergnügen angeschaut werden!)

Nun also viel Spaß bei unserer Vorschau auf Amelie rennt mit Trailer, Kurzinhalt, ausführlichem Bildteil, einem Bericht von der Berlinale und vielem mehr. Natürlich werden wir den Film weiter begleiten. Und wer ganz aktuell sein möchte, kann der gut gestalteten facebook-Seite von Amelie rennt folgen.

Das Buch zum Film: Am  8.  September erscheint bereits beim 360° Verlag das Buch zum Film: Natja Brunckhorst: Amelie rennt, mit Fotos vom Film. Vorbestellung z.B. bei Amazon.de oder Weltbild.

Autogrammstunde: Susanne Bormann wird zusammen mit dem Regisseur Tobias Wiemann am Sonntag, 3.9., 17:00, auf der IFA Berlin Autogramme geben.

Foto: farbfilm verleih, mit freundlicher Genehmigung.

01. September 2017
Susanne Bormann - Filmwoche im mon ami Weimar Kino mon ami Weimar
Das Weimarer Jugend- und Kulturzentrum mon ami im Zentrum Weimars, das auch ein Kino (Foto links) beherbergt, hat für Ende September eine Reihe mit Filmen im Programm, in denen Susanne Bormann in Hauptrollen zu sehen ist. Erfreulicherweise hatten die Organisatoren bei der Auswahl ein sehr glückliches Händchen und haben einige echte Perlen von 1988 bis heute zusammengestellt. Im einzelnen sind dies:

Do. 21.9.    17 Uhr Amelie rennt,      19 Uhr Treffen in Travers
Fr. 22.9.     17 Uhr Amelie rennt,      19 Uhr Raus aus der Haut
Sa. 23.9.    15 Uhr Amelie rennt,      18 Uhr Die Reise mit Vater, 22 Uhr Nachtgestalten
So. 24.9.    15 Uhr Die Gänsemagd,17 Uhr Amelie rennt
Mo. 25.9.    16 Uhr Amelie rennt
Di. 26.9.     17 Uhr Amelie rennt
Mi. 27.9.     17 Uhr Amelie rennt

Zu den beiden Vorführungen 15 und 18 Uhr am Sonnabend, dem 23.9., wird Susanne Bormann auch anwesend sein und für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen. Wie immer stehen alle Termine im Kalender. Wer in Weimar oder Umgebung wohnt, sicher eine einmalige Gelegenheit. Auch wenn bis auf Amelie rennt alle Filme inzwischen auf DVD oder BluRay erhältlich sind: Das ist Kino. Dafür werden Filme gemacht.

Foto: © Edgar Hartung, mon ami, mit freundlicher Genehmigung.


Seitentitelbild: Mit freundlicher Genehmigung von Mirjam Knickriem.

Willkommen  Aktuelles  Archiv  Biografie  Künstlerfotos  Leinwand  Bildschirm  Bühne  Kalender  Newsletter  Gästebuch  Impressum/Datenschutzerklärung